Das Leid mit dem Schlauch

Im Februar 2009 wurde mein geliebter Corsa B nach 11 Jahren und 218.000 Kilometern durch den aktuellen Ford Focus Tunier ersetzt, da man ja irgendwann mit Nachwuchs rechnen musste und ein Kleinwagen leider nicht den benötigten Platz mehr bietet.

Der Focus Focus Tunier hat eine 1,6 Liter TDCI Maschine mit 109 PS und ist dabei sogar recht genügsam. Die ab Werk angegebenen 4,4 Liter kombiniert schafft man zwar nicht, ich konnte ihn zu Beginn aber mit normaler Fahrweise (gerne mal zu schnell) um die 5,6 Liter bewegen. Ich habe mit dem Focus einen würdigen Nachfolger meines Corsas gefunden.

Seitdem sind 5 Jahre und 110.000 Kilometer, sowie 3 Schlauchrohrleitungen vergangenen. Ja sage und schreibe drei Stück obwohl hierfür eigentlich 0 als Verschleiß vorgesehen sind. Das erste mal ereilte mich das Schicksal im Jahre 2010, danach genau ein Jahr später. Das dritte und letzte mal Anfang diesen Jahres.

Warum ist das erwähnenswert? Nun kommen wir zu dem für mich kuriosen:

  • Das erste mal habe ich den Schlauch voll bezahlt, also ca 150€
  • Das zweite mal wurde das Teil auf Garantie umgetauscht also 0€
  • Beim dritten mal wurde wieder der volle Preis berechnet

Das liegt daran das auf Ersatzteile zwei Jahre Garantie gewährt werden muss und ich beim dritten mal leider um zwei Monate drüber war. Somit musste ich hier wieder den vollen Preis berappen. Würde ich das ganze aber durch die Fachwerkstatt reparieren lassen, so wäre auf das ganze nur ein Jahr Garantie drauf! Hier wäre dann nicht nur der Preis der Schlauchrohrleitung sondern auch noch die kosten der Montage fällig. Gut zu wissen.

Über den Grund warum nun schon drei Schlauchrohrleitungen dran glauben musste herrscht Uneinigkeit.
Der Monteur beim letzten mal meinte, dass ich vielleicht zu arg die Schellen festziehe und somit den Schlauch schon beim Einbau beschädige.
Ich persönlich denke eher das es einfach zu heiß für den Schlauch wird, da er direkt an den Abgasturbolader (ich vermute mal das es der Abgasturbolader ist, kenne mich da nicht aus, bin ja kein Fachmann) festgemacht wird und ich beim Ausbau des kaputten Teiles mir noch gehörig die Finger verbrannt habe, so heiß war das nach einer Stunden. Noch dazu war bei allen drei Schläuchen der defekt an der gleichen heißen Stelle.

Nun dieses Mal hab ich den Schlauch nicht so festgezogen wie ich das für gewöhnlich mache, sondern sehr mit bedacht.
Noch dazu hab ich mir in meinen Kalender einen Erinnerungstermin gesetzt, kurz vor Ablauf der zwei Jahre Garantie, den ich mag nicht nochmal den vollen Preis zahlen müssen wenn das Teil schon wieder kaputt sein sollte.

Nun ist er wieder repariert und wir warten mal auf die Dinge die da kommen mögen.